Der Notenakrobat

Das Problem ist altbekannt! Vor allem in Streicher- und Bläserkreisen ergibt sich immer wieder folgende Situation: Der Bläser liest seine Noten in B- oder ES-Stimmung, der Pianist in C-Stimmung. Es kommt auch vor, dass das gleiche Instrument in verschiedenen Stimmungen gespielt wird. Zum Beispiel wird die Posaune von einigen Musikern als C-Instrument mit einem Bass-Schlüssel (und dies zusätzlich noch um eine Oktave verschoben), von anderen als Bb-Instrument mit einem Violinschlüssel, gespielt. Mit dem Notensatzprogramm Notenakrobat steht nun ein Arbeitsinstrument zur Verfügung, mit dem das Transponieren von Noten von einer in die andere Tonart einfach und effektiv möglich ist. Von einem Softwareentwickler in enger Zusammenarbeit mit professionellen Musikern entwickelt, ist das Programm genau auf die individuellen Bedürfnisse allderer abgestimmt, die sich hobby- sowie profimässig mit Musik beschäftigen. Der Notenakrobat ermöglicht das Erstellen ganzer Partituren. Das Setzen der Noten erfolgt wahlweise durch das einfache Anklicken der Symbole oder über die PC-Tastatur oder PC-Keyboard. Danach besteht die Möglichkeit, das vorhandene Musikstück in einer Vielzahl von Variationen zu bearbeiten: Transponieren in 7 verschiedene Tonarten, wechseln der Notenschlüssel, ausschneiden, kopieren und ersetzen von Teilstücken der Partitur. Durch die Wahl der Schriftart und der Strichdicke der Notenlinien und Notenhälse sowie der Grösse kann der Ausdruck der Notenblätter individuell gestaltet werden. Zudem ist ein separates Ausdrucken der Einzelstimmen einer Partitur möglich. Mit dem Midi-Zusatz (benötigt eine Soundkarte) können während der Eingabe die Noten zugleich abgehört und kontrolliert werden. Es stehen insgesamt 128 Instrumente zur Verfügung, aus denen die für das bearbeitete Musikstück geeignete Besetzung ausgewählt werden kann. Die Partitur ist dann auch in der gesamten Besetzung abspielbar.

Download
Link